Franken-Con 2012

Nach 6-jähriger Pause und mittlerweile zum 4. Mal fand der Franken-Con 2012 statt, zu dem der PRC-ARGE-FESTAK und der Nürnberger Perry Rhodan Stammtisch ins fränkische Schwanstetten eingeladen hatten. Schon 2002 und 2006 war ich dabei. Den Termin 2004 ließ ich seinerzeit zugunsten des Colonia-Cons sausen. Da auch dieses Jahr diese beiden Cons nur 1 Woche Abstand zueinander hatten, fiel meine Wahl zugunsten der Franken aus.

 frankencon_2012_01.jpg

Einlass war am Samstag, 02.06. ab 09:00 Uhr. Zur Begrüßung gab es wie immer das obligatorische Con-Package. Bei nur 20 Vorbestellern, wie ich erfuhr, war mein Name unter den gedruckten Namensschildern recht schnell gefunden. Da der Con wie auch die vorangegangen Cons unter einem Motto stand, diesmal „Perry-Area-51“, war auch das Namensschild entsprechend gestaltet.

frankencon_2012_02.jpg


Die Con-Tüte enthielt außerdem den kompletten Atlan Flammenstaub-Zyklus, ein Atlan-Lesezeichen, ein RZ-Poster der TRAJAN, ein PR-Heft, die Postkarten-Collection 9, Sticker, Autogrammkarten, etliche Fanzines, ein PR-TB, einen Franken-Con-Aufkleber, etliche Werbeflyer von Ulisses und einen PR-Kugelschreiber. Die Con-Tüte war also prall gefüllt und hätte einen jungen PR-Fan, so es ihn denn nach Schwanstetten gezogen hätte, einen ordentlichen Gegenwert zum Eintrittspreis geboten.

 frankencon_2012_03.jpg

Doch die Zahl der Fans, die sich mit mir am Con-Schalter drängten war überschaubar und „neue“ Gesichter habe ich nur wenige entdecken können. Ich schätze, dass sich am Samstag zwischen 50 und 60 Fans eingefunden haben. Die zeitliche Nähe zum Con in Köln und der am gleichen WE stattfindende Wiener Jubiläumsstammtisch sind sicherlich als Gründe für den schwachen Besuch zu nennen. Im Vorfeld habe ich allerdings auch Werbung zum Con vermisst. Sicher, in Mannheim hat sich der PRC ARGE-FESTAK mit einem Stand präsentiert und auf seinen Con hingewiesen. Aber das war vor 8 Monaten! In den letzten Wochen und Monaten wurden nur eingefleischte Fans auf die spärlichen Hinweise aufmerksam. Einige wenige „Hochspüleinträge“ im Forum und ein dürftiger Internetauftritt des PRC auf seiner eigenen Homepage sind m.E. zu wenig, um insbesondere Leser, die noch nie einem Con besucht haben, anzusprechen.

 frankencon_2012_04.jpg frankencon_2012_05.jpg

Um 10:00 Uhr sollte dann der Con eröffnet werden. Leider spielte die Technik ein ums andere Mal einen Streich, so dass erst mal auf das liebevoll designte Con-Intro verzichtet werden musste. Das Video wurde übrigens am Abend dann doch noch erfolgreich gestartet. Na ja, besser spät als nie!

 frankencon_2012_06.jpg

In der Folge führten die Men in Black die anwesenden Fans durch zahlreiche Veranstaltungen. Alle habe ich nicht besucht, das Wetter war überraschend gut und lud zu dem einen oder anderen Plausch nach draußen ein. Bernard Stoessels (ehem. Risszeichner) Beitrag über die Area 51, geheime Flugzeugprojekte, gefälschte Fotos etc. war absolut sehens- und hörenswert. Der Beitrag „Ist Perry Rhodan ein Held“ war ein etwas verlängerter Programmpunkt, der bereits beim Weltcon in Mannheim aufgeführt wurde. Auch dieser Beitrag war sehr gelungen. Zwischendurch besuchte ich auch die Händler in der Nebenhalle. Die Fotos, die ich zeige sind brutal, denn auf ihnen wird besonders deutlich, wie vor allem die Händler unter dem ausbleibenden Besuchern litten. Am späten Samstagnachmittag habe ich mit Reinhard Rauscher länger geplaudert. Etwa 10,-EUR waren bis dahin seine Einnahmen und die Hälfte davon stammte von mir!

 frankencon_2012_07.jpg frankencon_2012_08.jpg

Dabei waren die Programmpunkte wirklich sehenswert! Die Versteigerung am Samstagabend mit Auktionator Bernard Stoessel war ebenfalls gelungen und die folgende Therapiestunde von Walter Sehrer als Therapeut und mit Heinz Hell als ES und als TALIN, Claudia Sehrer als ESTARTU und Manuel Schenkluhn als ANTI-ES sind sehenswerte Einlagen, die ich später gerne noch mal auf Video sehen möchte.

 frankencon_2012_09.jpg

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, der ich mehr Zuspruch von Seiten der Fans gewünscht hätte!

Zu guter Letzt noch ein paar Bilder vom Merchandising. Ein sehr schöner Anhänger, den ich beim PRC ARGE FESTAK erworben habe. Dazu habe ich bei der Auktion noch ein Poster (200 cm x 87 cm) des Cons ersteigert, angeblich das einzige Exemplar, das gedruckt wurde. Außerdem erstand ich einen Frisbee mit den Unterschriften der Ehrengäste. Ein Con-Buch gab es übrigens auch, hier mit Autogrammen von Hubert Haensel und Verena Themsen. Einige Con-Beiträge, z.B. die Therapiesitzungen sind in diesem Con-Buch enthalten.

 frankencon_2012_10.jpg frankencon_2012_11.jpg frankencon_2012_12.jpg frankencon_2012_13.jpg

Leave a reply