Ansichten zu Poster-Collection 2017

Beschreibung
Die Perry Rhodan-Poster-Collection zeigt acht Arbeiten von Perry Rhodan-Illustrator Dirk Schulz, davon sieben Titelbilder. Ein Motiv ist bisher unveröffentlicht. Erschienen ist die Poster-Collection im Format DIN A4 im September 2017. Sie ist auf 333 Exemplare limitiert.
Die enthaltenen Illustrationen sind:
Perry Rhodan Band 2625 „Das Plejaden-Attentat“
Perry Rhodan Band 2673 „Das 106. Stockwerk“
Perry Rhodan Band 2703 „Tod im All“
Perry Rhodan Band 2770 „Die Para-Paladine“
Perry Rhodan Band 2871 „Die Sextadim-Späher“
Perry Rhodan Band 2903 „Der Bund der Schutzgeister“
Perry Rhodan Band 2912 „Der letzte Galakt-Transferer“
Ein exklusives Motiv (bisher unveröffentlicht)

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Auswahl finde ich gut gelungen, zeigt sie doch ein sehr breites Spektrum der Illustrationen von Dirk Schulz. Das unveröffentlichte Motiv wirkte auf den ersten Blick sehr unspektakulär auf mich. Doch je länger ich es betrachte, desto mehr Details fallen mir auf. Die Komposition einer weiten Ebene vor einem sternenübersäten Hintergrund mit einem mächtigen Ringplaneten gefällt mir. Die Person (Perry Rhodan?), die vor einer Explosion flieht, könnte etwas mehr Ausdruck zeigen. Aber dennoch insgesamt ein schönes Motiv.

PRFZ-Tage 2017 in Osnabrück (1)

Beim PRFZ-Con in Osnabrück habe ich mich diesmal zurückgehalten. Zumindest darin, was den Erwerb von Merchandising-Artikeln anging. An den Verkaufsständen der PRFZ, TCE o.a. ist das eine oder andere Buch in meine Tüte gewandert aber neue Werbeartikel zu Perry Rhodan gab es nicht, sieht man von den Flyern und Publikationen alá „Die Welt des Perry Rhodan“ einmal ab. Auch die Auktion am späten Samstagnachmittag war nicht so ergiebig. Es gab zwar den einen oder anderen Artikel, der mich interessiert hätte, aber ich wollte nicht jeden Preis mitbieten und für eine limitierte Sonderausgabe eines Perry Rhodan-Comics wurde gar das Einstiegsgebot auf 100,- EUR festgelegt. Da nützt auch der Hinweis nicht, dass ein gleiches Heft bei ebay für das Doppelte verkauft wurde. Nun, jedenfalls sahen alle anderen das auch so und der Comic wurde nicht versteigert.

Ein paar ungewöhnliche Objekte haben dann doch den Weg in meine Sammlung genommen. Zum Austria-Con gab es eine Rhodan-Ausgabe der Manner-Waffeln. Reinhard Habecks Rüsselmops wollte da nicht zurückstehen und ziert nun ebenfalls eine Packung. Sogar eine Großpackung mit 8-fachen- Inhalt.

 

 

 

 

 

 

Eine Bastelei von Christina Hacker steht nun ebenfalls bei mir. Die Schneekugel mit Perry Rhodan ist absolut schüttelfest!

 

 

 

 

 

 

 

 

Und nochmal Reinhard Habeck. Das Buch mit den besten Perry Rhodan-Cartoons hat mir der Künstler zu einer besonderen Ausgabe gemacht.

Kai Hirdt signierte in Hamburg bei P&B

Signierstunde mit Kai Hirdt bei P&B

Auf der Durchreise habe ich am 17.03. einen kurzen Zwischenstopp in Hamburg eingelegt. Kai Hirdt war zu Besuch bei Press & Books in der Wandelhalle des Hauptbahnhofs. Der Autor signierte im Eingangsbereich Perry Rhodan-Produkte. Ich hatte leider nicht viel Zeit, weil ich meinen Zug erwischen musste. So blieb es nur bei einem kurzen Gespräch, dem signieren eines Cross Cult-Comics, dem ausrichten von Grüßen eines anderen Fans und schon war ich wieder auf Achse.

Allerdings habe ich mich noch auf die Suche nach dem Ground Poster gemacht, mit dem der Verlag die Perry Rhodan-Serie zum Zyklusstart des Bandes 2900 bewirbt. Zwischen Kamps Backshop und der DB Lounge wurde ich fündig.